Parrot zieht sich aus dem Toy-Drohnenmarkt zurück

Nachdem die Konzernzahlen der letzten Monate und Jahre alles andere als erfreulich ausgefallen sind, kommt die Nachricht nicht wirklich überraschend: Der französische Drohnenhersteller Parrot hat angekündigt, sich aus dem Markt der Einsteiger- und Spielzeugdrohnen zurück zuziehen. Das heisst, es wird keine Nachfolger der kleinen, günstigen Drohnenmodelle Parrot Mambo, Bebop and Swing mehr geben.

“Es wird erwartet, dass die ergriffenen Maßnahmen den Jahresverlust auf ein nachhaltiges Niveau reduzieren, um weiterhin auf das langfristige Potenzial des Marktes zu reagieren”, schreibt die Unternehmensleitung im Quartalsbericht.

DIe Parrot Anafi samt Controller.

Parrot setzt trotzt Jobabbau und Restrukturierung weiter auf ihre Premiummodell, die Kameradrohne Parrot Anafi. Mit der Anafi will es Parrot weiter gegen den Marktführer DJI und dessen ähnlich positionierten Kameradrohnen DJI Mavic Air und der teureren Mavic 2 Serie bestehen.

Wer also noch eine der günstigen Modelle haben möchte, sollte jetzt zuschlagen. Bisher sind die Parrot Mambo, Bebop and Swing noch auf Lager erhältlich.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.