Die neue DJI Mavic Mini im Vergleich mit den besten kompakten Kameradrohnen

Die DJI Mavic Mini ist der neuste Zugang im Angebot der kompakten Kameradrohnen. Die Mavic Mini ist ab jetzt bei Amazon bestellbar für einen Preis ab 400€. In diesem Preissegment gibt es nun einiges an Auswahl und es wird zunehmend schwieriger, den Überblick zu behalten. Wir zeigen euch, welche Drohne am meisten bietet:

Der Vergleich der besten kompakten Kameradrohnen

DJI Mavic Mini (links oben), DJI Spark (rechts oben), DJI Mavic Air (links unten) und Parrot Anafi (rechts unten).
Bezeichnung
DJI Mavic Mini
DJI Mavic Air
DJI Spark
Parrot Anafi
Abfluggewicht
249 g
430 g
300 g
320 g
Abmessungen
140 x 82 x 57 mm (geklappt)
168 x 184 x 64 mm (geklappt)
143 x 143 x 55 mm (nicht klappbar)
244 x 67 x 65 mm (geklappt)
Flugzeit
30 min
21 min
16 min
25 min
Kamera
12 MP / Video: 2,7k (30fps)
12 MP / Video 4K (30fps) UHD
12 MP / Video 1080p (30fps)
21 MP / Video 4K
Geschwindigkeit
47 km/h
68.4 km/h
50 km/h
54 km/h
Reichweite
2 km
4 km
2 km
4 km (mit Controller)
Namensplakette erforderlich
Drohnenführerschein erforderlich
Preis
399,00 EUR
765,00 EUR
798,00 EUR
649,00 EUR
Bezeichnung
DJI Mavic Mini
Abfluggewicht
249 g
Abmessungen
140 x 82 x 57 mm (geklappt)
Flugzeit
30 min
Kamera
12 MP / Video: 2,7k (30fps)
Geschwindigkeit
47 km/h
Reichweite
2 km
Namensplakette erforderlich
Drohnenführerschein erforderlich
Preis
399,00 EUR
Verfügbarkeit
Bezeichnung
DJI Mavic Air
Abfluggewicht
430 g
Abmessungen
168 x 184 x 64 mm (geklappt)
Flugzeit
21 min
Kamera
12 MP / Video 4K (30fps) UHD
Geschwindigkeit
68.4 km/h
Reichweite
4 km
Namensplakette erforderlich
Drohnenführerschein erforderlich
Preis
765,00 EUR
Verfügbarkeit
Bezeichnung
DJI Spark
Abfluggewicht
300 g
Abmessungen
143 x 143 x 55 mm (nicht klappbar)
Flugzeit
16 min
Kamera
12 MP / Video 1080p (30fps)
Geschwindigkeit
50 km/h
Reichweite
2 km
Namensplakette erforderlich
Drohnenführerschein erforderlich
Preis
798,00 EUR
Verfügbarkeit
Bezeichnung
Parrot Anafi
Abfluggewicht
320 g
Abmessungen
244 x 67 x 65 mm (geklappt)
Flugzeit
25 min
Kamera
21 MP / Video 4K
Geschwindigkeit
54 km/h
Reichweite
4 km (mit Controller)
Namensplakette erforderlich
Drohnenführerschein erforderlich
Preis
649,00 EUR
Verfügbarkeit

Die Bildqualität

Für eine abschliessende Bewertung müssen wir natürlich unseren Test unter realistischen Bedingungen abwarten – aber wir können jetzt schon eine Einschätzung wagen, dass die neue Mavic Mini eine sehr solide Bildqualität bieten wird, dabei aber nicht an die viel grösseren Spitzenmodelle der Mavic Pro Serie herankommen wird. DJI hat der Mavic Mini eine 2.7K Videoauflösung gegönnt, mit einem 1/ 2.3-CMOS-Bildsensor. Die Auflösung ist für die meisten Anwendungsfälle mehr als genug und der Chip ist von neuesten Generation. Daher kann man von den Aufnahmen der Mavic Mini deutlich mehr erwarten als vom etwas veralteten DJI Spark.

Wer allerdings die höchsten Ansprüche an die Bildqualität stellt, sollte lieber zu einer Parrot Anafi oder sogar zu den noch grösseren Mavic Pro Modellen greifen.

Flugzeit

Hier liegt die Mavic Mini definitiv vorne und kann sich mit den viel grösseren Modellen messen. Absolut erstaunlich, was DJI hier verspricht. Die Flugzeit wird natürlich unter besten Bedingungen bei Schwebeflug und Windstille gemessen – in der Regel muss man gut 20% von den offiziellen Angaben abziehen, um eine realistische Flugzeit zu erhalten. Das betrifft aber natürlich alle Drohnenmodelle gleich.

Gewicht / Reisetauglichkeit

Das herausstechendste Merkmal der neuen Mavic Mini ist natürlich das Gewicht. DJI hat die Drohne genau so designt, dass sie knapp unter der Gewichtsgrenze von 250 g bleibt, ab der in den meisten westlichen Ländern eine Registrierungspflicht für Drohnen besteht – in Deutschland müssen zum Beispiel alle Drohnen ab 250 g mit eine feuerfesten Plakette mit Namen und Adresse des Piloten versehen werden. Für die DJI Mavic Mini gilt das alles nicht, diese Mini-Drohne könnt ihr direkt ohne Plakette und auch ohne Drohnenführerschein fliegen.

Die neue DJI Mavic Mini ist super handlich und nur 249g leicht. Foto von DJI.

Fazit

Dass geringe Gewicht und die knappen Abmessungen machen die Mavic Mini zur idealen Reisedrohne. Keine der Drohnen aus unserem Vergleich passen leichter ins Gepäck – und fallen in den meisten Ländern unter die Registrierungrenze. Für ähnlich kleine und leichte Drohnen musstet ihr bisher deutliche Abstriche bei der Kamera hinnehmen- die Mavic Mini bietet hier mit Abstand das beste Package zwischen Bildqualität und Kompaktheit!

DJI Mavic Mini - Drohne leicht und tragbar, Flugzeit: 30 Min, Übetragungsentfernung: 2 km HD-Videoübertragung, 3-Achsen-Gimbal, 12 MP, HD-Video 2,7 K
  • EIGENSCHAFTEN: Der tragbare und kompakte DJI Mavic Mini wiegt 249 g,...
  • GIMBAL-KAMERA: Die Mavic Mini ist in der Lage Fotos mit 12 Megapixeln und...
  • FERNSTEUERUNG: Die Fernsteuerung bietet eine Videoübertragung in HD mit...
  • FLY APP: Mit der DJI Fly App können Sie mit wenigen Klicks Filmaufnahmen...
  • INHALT: Kameraschutz, intelligenter Flugakku, Fernbedienung,...

Last update on 2019-11-17 / Affiliate links / Images from Amazon Product Advertising API

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.