DJI Mavic Mini Leaked: 2.7K Video Drohne unterhalb der Registrierungspflicht

Einmal mehr hat ein Onlinehändler die wichtigsten Infos einige Tage vor der offiziellen Produktvorstellung von DJI verraten. Im vergangenen Jahr veröffentlichte der britische Einzelhändler Argos versehentlich die Spezifikation des Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom, kurz vor dem geplanten Launch durch DJI. Diesmal hat der kanadische Store des Technik-Einzelhändlers Newegg den Mavic Mini vorzeitig präsentiert. Eigentlich wollte DJI am 30. Oktober am “Fly As You Are”-Event eine neue Drohne vorstellen. Das eine neue Mavic Mini zu erwarten war, wissen wir schon seit dem eine FCC-Registrierung einer “Mavic Mini” mit knapp unter 250 g public geworden ist.

Die neue DJI Mavic Mini ist super handlich und nur 249g leicht. Foto von DJI über newegg.ca.

Die wichtigsten Features in der Übersicht

Die neue Mavic Mini wird mit 249 g knapp unter dem Gewichtslimit von 250g liegen, das von zahlreichen nationalen Luftfahrtbehörden festgelegt wurde (darunter die der USA, Grossbritannien aber auch Deutschland), ab dem eine Registrierung der Drohne und meist auch ein bestandener Test vom Drohnenpiloten verlangt werden. Käufer der neuen Mavic Mini können demnach auf den Aufwand einer Registrierung und Schulung verzichten.

Laut den Spezifikationen des Händlers verspricht DJI eine Flugzeit von bis zu 30 Minuten, was beeindruckend wäre und sich mit den deutlich grösseren Modellen messen kann.

2.7K Kamera Auflösung in einem kompakten Gehäuse. Foto von DJI über newegg.ca

Die Kamera kommt mit einer Auflösung von 2.7K und sitzt auf einem vollwertigen 3-Achsengimbal für ruhige Aufnahmen. Damit positioniert DJI die Mavic Mini wie zu erwarten oberhalb des DJI Sparks, aber unterhalb der Premium-Kamerdrohnen Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom. Allerdings dürfte DJI bei der Bildqualität im Segment der Minidrohnen unter 250g das Feld neu anführen. Wir sind gespannt auf die ersten Test!

Das Listing beschriebt zudem einem “Vision Sensor” und das Feature “GPS Precise Hover”. Damit ist vermutlich ein ähnliches Hinderniserkennungssystem gemeint wie beim Spark, der kurz vor einem Hindernissen anhält, aber nicht herum navigieren kann – also eine Art Notbremssystem für Frontalkollisionen.

Was wird die neue Mavic Mini kosten?

Beim kanadischen Händler wird die neue DJI Drohne mit 645 kanadischen Dollar gelistet – das entspricht umgerechnet etwa 495 US $ oder circa 445 €. Noch unklar ist, ob es sich dabei sogar schon um die Fly More Combi mit extra Akku und Zubehör handelt oder um den Grundpreis. Selbst wenn es sich um den Preis nur für die Drohne handeln sollte, wäre das ein attraktives Angebot.

UPDATE 5.11.2019: Die Mavic Mini ist nun bei Amazon bestellbar für ca 400€ (nur die Drohne) und für 500€ die Mavic Mini Combo mit Zusatzakkus und Zubehör.

Die neue DJI Mavic Mini. Foto von DJI über newegg.ca

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.