(Befristet) Kostenlose Alternative zu Adobe Lightroom

Nachdem ich letzten Monat über eine neue Editiersoftware AirMagic speziell für (Drohnen-) Luftaufnahmen gestolpert bin und sehr positiv überrascht war, habe ich mir angeschaut, was Skylum sonst noch so im Angebot hat. Alternativen zu den doch recht hochpreisigen Foto-Editiersoftware wie Adobe Lightroom sind immer gefragt, weil gerade Hobbyfotografen für gelegentliche Foto-Projekte oft keine teuren Abos bezahlen wollen.

Die Foto-Software “Aurora HDR” bietet eine breite Palette an Funktionen zur Bildbearbeitung und kann erheblich mehr als nur die Erstellung von HDR-Aufnahmen. Die 2018-er Version der Software lässt sich jetzt für einen begrenzten Zeitraum kostenlos herunterladen – normalerweise kostet die Software knapp 100 Euro.

Funktionsumfang der Software

Wie der Name schon sagt, kann bewirbt Skylum vor allem die HDR Funktion, mit der ihr aus Belichtungsreihen sehr einfachen automatisch HDR-Aufnahmen erstellen könnt. Allerdings könnt ihr eure Fotos auch einzeln und “klassisch” bearbeiten und erhaltet ihr mit dem Tool eine ganze Reihe praktischen Editier-Funktionen, für die ihr sonst Vollversionen wie Adobe Photoshop oder Lightroom kaufen müsst. Darunter sind z.B. auch Farbkorrektur, Objektivkorrektur, Farbtabellen (LUTs), Vignettierung und Dodge&Burn. Super ist auch, das Aurora Layers (Ebenen) unterstützt und die Korrekturen auch nur auf ausgewählte Layers angewendet werden können.

Menüoptionen in Aurora HDR 2019

Vergleich zu Adobe Lightroom

Adobe Lightroom ist eine unglaublich umfangreiche Fotosoftware und für Professionals aus meiner Sicht immer noch die “kompletteste” Softwarelösung. Günstigere Alternativen sind leider rar gesät. Skylum Aurora HDR hat mir sehr gut gefallen und dürfte für allem für den Hobbyeinsatz interessanter sein als Lightroom.

Mir gefällt, dass die Grundergebnisse mit Aurora HDR schon viel ausgewogener sind als mit Lightroom, im Vergleich dazu sind in Lightroom mehr Arbeitsschritte und Finetuning nötig, um auf ein ähnlich ausgewogenes Ergebnis zu kommen. Ein weiteres dickes Plus: Bei Aurora HDR fällt nur einmalig ein Kaufpreis an, während Lightroom nur als Abo erhältlich ist, also jeden Monat bezahlt werden muss auch wenn es nicht genutzt wird.

Was noch zu beachten ist: Die aus Aurora genierten HDRs sind TIFF-Dateien, d.h. eure Änderungen an der Aufnahme sind final. Im Gegensatz dazu sind die HDR-Bilder aus Lightroom DNG-Dateien und alle Anpassungen lassen sich jederzeit wieder ändern.

Für kurze Zeit kostenloser Download möglich

Für kurze Zeit steht Aurora HDR 2018  als kostenlose Vollversion zur Verfügung. Das es sich um die Vorjahresversion handelt, merkt man der Software nicht an, sie läuft stabil. Natürlich fehlen der 2018- Version einige der neuen Funktion der aktuellsten Version, aber wem Aurora HDR gefällt kann dann auch verbilligt auf die 2019-er Version upgraden. Der Originalkaufpreis beträgt 99€, ein vergünstigtes Upgrade 59€.

ACHTUNG, der Download war kostenlos möglich zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels, leider gibt es keine Angabe, wie lange die Aktion läuft – also lieber schnell downloaden! UPDATE: Ich habe die Info erhalten, dass die Aktion bis zum 11. Juni 2019 läuft.

Der regulär Preis ist allerdings auch sehr fair für den Funktionsumfang der Software. Neue Funktionen der 2019-er Version sind zum Beispiel eigene Kombination aus Filtern und LUTs, intelligentes Tonemapping für Einzelaufnahmen oder auch die Funktion HDR Smart Structure, bei der mit einem intelligenten Schieberegler Kontrast, Tiefe und Definition für Bildbereiche verändert werden kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.