DJI Phantom 5: Aktueller Stand der Gerüchte

Schon seit gut einem Jahr brodelt die Gerüchteküche, ob und wann DJI einen Nachfolger für den Phantom 4 auf den Markt bringen wird. Der Phantom 4 Pro war lange Zeit das Topmodell bei den Consumer-Modellen, vor allem im Hinblick auf die Kamera mit einem 1 Zoll Bildsensor.

Mit dem Launch der Mavic 2 Serie, die bei Kameraqualität mit dem Phantom 4 Pro gleichgezogen hat, stellte sich um so mehr die Frage, was aus dem Phantom wird. Der Mavic 2 Pro überzeugt nicht nur mit seiner sehr guten Hasselblad Kamera, sondern auch durch seine viel kompaktere Form mit den einklappbaren Auslegern. Als wäre das nicht schon genug Konkurrenz, brachte DJI auch noch eine Enterprise Version es Mavic 2 auf den Markt, die mit einer Thermalkamera ausgerüstet werden kann. Damit schien es, als würde DJI voll auf die Mavic Serie setzen und die gute alte Phantom Linie auslaufen lassen.

Die Gerüchte zu einem Phantom 5 Pro Release sind dennoch nicht tot zu kriegen. Auf chinesischen Twitteraccounts werden Fotos von angeblichen Phantom 5 Prototypen verbreitet, die eine Kamera mit Wechselobjektiv zeigen.

Twitter / @OsitaLV

Schon im Sommer 2018 wurden Fotos von Phantom Modell mit einem silber-grauen Gehäuse geteilt. Ob es sich dabei wirklich um einen Phantom 5 Prototypen handelt oder nur um ein mit Photoshop Bearbeiter Phantom 4, bleibt unklar. Die angeblichen Phantom 5 Leaks tauchen allerdings über Monate immer wieder in der silber-grauen Farbe auf und es ist anzunehmen, dass DJI für einen Release eine optische Differenzierung anstreben würde.

Twitter / Lowyat.NET
Twitter / That Drone Show

DJI hat sich zwar zu den Gerüchten zu einem baldigen Release geäussert und dementiert, dass es sich bei den gezeigten Drohnen um das Phantom 5 Modell handelt. Die Erklärung, dass es sich dabei um ein speziell angefertigtes Modell für einen Kunden handelt, glaubt ihnen allerdings kaum jemand. Warum auch diesen enormen Entwicklungsaufwand nur für einen Spezialkunden investieren?

Weiteren Auftrieb erhielten die Gerüchte zum Nachfolger, als der Phantom 4 Pro aus dem DJI Onlineshop entfernt wurde, mit dem Hinweis, dass die Produktion eingestellt wurde. Auch der Phantom 4 Pro V2.0 ist seit längerem bei DJI ausverkauft. Wer übrigens noch einen Phantom 4 Pro V2.0 sichern möchte, es gibt immer noch einige wenige Exemplare bei Amazon.

Hinweis auf der offiziellen DJI Website zur Einstellung des Phantom 4 Pro. Als Alternative wird auf den Mavic 2 Pro verwiesen.

Eine Drohnenserie mit Wechselobjektiven ist ein fast schon naheliegender Schritt und wird sicherlich auf grosses Interesse stossen. Die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Brennweiten und Lichtstärken hin und her zu wechseln, erhöht die Flexibilität und Anwendungsbreite einer Drohne enorm.

Es ist allerdings auch zu erwarten, dass sich DJI dieses neue Feature bezahlen lässt und ein solches Drohnenmodell preislich wohl zwischen dem teuersten Mavic 2 Modell (das aktuell zwischen 1200 und 1600 € kostet je nach Ausführung) und den professionellen Drohnemodellen wie der DJI Inspire angesiedelt sein wird.

Ich bin sicher, wir werden bald Wechselobjektive an Drohnen sehen. Auf ein Erscheinungsdatum des DJI Phantom 5 würde ich aber keine Wetten abschliessen. Ich bin letztendlich noch nicht überzeugt, dass DJI weiter auf die etwas veraltete und unpraktische Plattform des Phantoms mit festen Landegestell setzt. Gut möglich, dass wir die ersten Prototypen der Wechselobjektive gesehen haben, aber das finale Produkt an einem anderen Fluggerät hängen wird.

Auf einen Phantom 5 Release warten würde ich nicht – wer 2019 eine sehr gute Kameradrohne sucht, sollte sich den Mavic 2 Pro anschauen, ein sehr aktuelles Drohnenmodell mit super Kamera und modernem Sensorsystem – und sofort lieferbar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.