Skydio lanciert die R1 – die erste wirklich autonome und smarte Kameradrohne

Der in Silicon Valley ansässige Drohnenhersteller Skydio hat mit der R1 seine erste Drohne angekündigt. Wenn er seine Versprechen halten kann, könnte die R1 die erste wirklich völlig autonome Kameradrohne sein. Die Drohne verfügt über 13 Kameras, die es ihr ermöglichen, in alle Richtungen zu “sehen” und Hindernisse zu umfliegen. Um die Informationen in Echtzeit zu verarbeiten, ist die R1 mit einem leistungsstarken Nvidia Jetson TX1 Prozessor ausgerüstet. Die R1 wird in den Videos als intelligente fliegende Kamera gezeigt, die ihrem Besitzer autonom folgt und beim Sport und “bei Abenteuern” filmt. Die Drohne kommt konsequenterweise gleich ohne Controller, sondern wird lediglich über eine App auf dem Smartphone gestartet und fliegt dann selbst.

Die Skydio R1 Drohne setzt also dort an, wo viele “Follow-me”-Drohnen versagt haben. Da der Multicopter sich auf Sensoren und nicht auf GPS stützt, hat er ein deutlich zuverlässigeres Bild von seiner Umgebung und kann sich intelligenter verhalten. Obwohl das Demo-Video zweifellos beeindruckend ist und das Anti-Kollisionssystem scheinbar gut funktioniert, darf man doch gespannt auf die ersten längeren Tests in der Praxis warten. Das Erkennen von Stromleitungen und sehr dünnen Ästen gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben bei der Bildprozessierung und visuellen Navigation, an der die meisten kommerziell erhältlichen Systeme bisher scheitern.

Mit den letzten Neuerscheinungen wie dem DJI Mavic Air und Spark ist die Hinderniserkennung ein gängiges Feature geworden, das auch im günstigeren Preissegment Einzug hält. Aber es wird immer noch eher als Hilfsmittel oder Sicherheitsmerkmal verwendet. Bei der R1 ist die Collision Avoidance dagegen Kern der gesamten Flugsteuerung.

Der Kaufpreis der R1 dürfte allerdings die meisten interessierten Hobby-Sportler leer schlucken lassen: Skydio verlangt gut 2’500 Dollar für die Drohne, die bisher auch nur in den USA und Kanada bestellbar ist. Trotzdem ist es begrüssenswert, dass eine technisch sehr interessante Drohne auf den Markt kommt und sich der Markt-Übermacht von DJI entgegenstellt. Mehr Wettbewerb kann für die Kunden letztendlich nur von Vorteil sein.

Features der Skydio R1:

  • Video mit 4K Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde oder 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde
  • 2-Achsen Gimbal
  • 64 GB interner Speicher (reicht für 1,5 Stunden Videos in 4K)
  • Fluggeschwindigkeit bis 40 kmh
  • WLAN-Reichweite ca. 90 m
  • 16 min Flugzeit
  • Abmessungen ca. 33 x 41 x 4 cm bei einem Gewicht von 1 kg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.