Die neue DJI Zenmuse X7 Kamera für professionelle Fotografen & Film-Crews

Multicopter und Drohnen sind bei vielen Film- und Fotoproduktionen kaum noch wegzudenken. Im professionellen Bereich hat es enorme Entwicklungen bei den angebotenen Drohnen, Gimbals und Kamerasystemen gegeben. DJI bringt nun mit der Zenmuse X7 eine Kamera für die DJI Inspire 2 auf den Markt, die den Masstab nochmal etwas heben dürfte.

Die Kamera kann 6K-Video (6016 × 3200 Pixel) mit bis zu 30 Bilder/s im CinemaDNG-Raw-Format aufzuzeichnen. Alternativ stehen 5,2 K mit Apple ProRes und bis zu 30 Bildern/s sowie 3,9 K CinemaDNG-Raw und 2,7 K ProRes mit jeweils bis zu 59,94 Bildern/s zur Verfügung. Der 24-Megapixel CMOS-Sensor bietet einen Dynamikumfang von 14 Blendstufen, was die Bildqualität gerade bei schlechten Lichtverhältnissen verbessert.

Mit der X7 wird gleichzeitig auch ein neues DJI DL-Mount-System eingeführt, dass einen schnellen Wechsel zwischen aktuell vier verfügbaren Objektiven ermöglicht. Zum Verkaufsstart werden vier Festbrennweiten mit 16 mm, 24 mm, 35 mm und 50 mm mit jeweils F/2.8 zu Preisen jeweils zwischen 1500-1700 € angeboten.

DJI Inspire 2

Die Zenmuse X7 ohne Objektiv ist für circa 3000 € erhältlich. Für das Objektivset mit allen vier Objektiven verlangt DJI rund 4900 €. Die X7 ist bis jetzt ausschließlich kompatibel mit der DJI Inspire 2, eine hervorragende Drohne, die nochmal mit weiteren 3400 € zu Buche schlägt. Sicher kein billiges System, aber es dürfte für Profi-Fotografen eines der aktuell Besten auf dem Markt sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.